Neminem time, neminem laede
(Fürchte niemanden, kränke niemanden)

So lautet das Motto, das damals, 26 Jahre nach der Gründung der Bonner Universität, zehn Bonner Studenten und Akademiker zum Grundprinzip des von ihnen gegründeten Lebensbundes machten.

Niemanden zu fürchten (timere), das heißt auch Freundschaft nach innen als Schutz gegen Schwierigkeiten von außen, gilt den Mitgliedern der Verbindung heute noch ebenso als Grundsatz wie der Anspruch, niemanden vorsätzlich zu kränken (laedere). Darunter fällt insbesondere auch Toleranz gegenüber Andersdenkenden.